Dienstag, 30. Juli 2013

Ufo ?!

Was würde ich dafür geben, wenn der Nachtmodus meiner Kamera einmal funktionieren würde? Egal, ich mag das Bild trotzdem. Aber was soll der orangene Punkt sein? Lassen sich pünktlich zum Ferienbeginn ein paar Aliens in unserem Städtchen nieder?! Ach übrigens, schöne Ferien an alle! 

What would I do for a camera with a working night mode? Well, doesn’t matter I like the pic. But what’s this orange point? Do some aliens settle in our town, perfectly on time for the start of holidays?!
Oh and nice holidays to everybody!
_Marie_

Follow me on Facebook:
https://www.facebook.com/Blog.BuntesBonbon 


Freitag, 26. Juli 2013

Moroccanoil vs. alverde Haaröl


Ob in Zeitschriften oder der TV-Werbung: Bei der Haarpflege dreht sich heutzutage alles um Öl, denn nicht nur die klassischen Haaröle sind stark im Kommen, auch wenn es um Farbe geht ist Öl mit im Spiel. Da ich vom Färben nicht allzu viel halte, stelle ich euch heute zwei Haaröle in einer kleinen Gegenüberstellung vor.

Vor fast einem Jahr hat mir meine Frisörin das Moroccanoil empfohlen. Wahrscheinlich kennen es die meisten schon, da es fast kein Magazin gibt, das noch nicht darüber berichtet hat. Mit einem Preis von ca. 50€ pro 100ml gehört es definitiv nicht zu den Schnäppchen der Haaröle.
Das Moroccanoil wird als wahres Wundermittel deklariert: 'verleiht stumpfem, kraftlosen Haar Glanz und Struktur, macht jedes Haar formbar und frisierfähig, reduziert die Trockenzeit der Haare um 40%', das steht zumindest alles auf der Seite moroccanoil.de Die Homepage besagt außerdem, dass alle Produkte frei von tierischen Produkten sind und auch keine Tierversuche durchgeführt wurden.
Das Öl hat einen sehr angenehmen Duft und lässt sich gleichmäßig im nassen Haar nach der Wäsche verteilen. Die Haare sind super geschmeidig und haben einen leichten Glanz. Die Dosierung ist nicht optimal, da das Fläschchen keine Pumpe hat. Das macht aber nichts, da das Öl nicht fettet. Hm, irgendwie komisch für ein Öl und deswegen kommt jetzt auch der Haken an der Geschichte:
Das kleine Fläschchen enthält nämlich kein Öl, sondern hauptsächlich Silikone, was durch einen Blick auf die Inhaltsstoffe offenbart wird.
Während ich das Öl benutzt habe, war ich wirklich zufrieden, aber als ich jetzt für diesen Post etwas recherchiert habe, wird mir ganz schlecht. Silikone lassen die Haare zwar auf den ersten Blick gesund erscheinen, schirmen sie aber komplett von der Umwelt ab und verursachen somit Haarschäden. Die Kopfhaut wird übrigens auch nicht erfreut über diese Inhaltsstoffe sein, denn -ich bin zwar kein Chemiker, habe mich aber informiert- durch die Ablagerung können sie Schuppen und Haarausfall begünstigen und für das Abwasser sind Silikone auch nicht das Beste.
Weiter geht es mit dem Haaröl Mandel Argan von alverde. Der Preis liegt bei ca. 6€ pro 100ml, also fast bei einem Zehntel des 'Luxusproduktes'. Punkt eins geht somit an alverde. Die Homepage von dm sagt selbst über das Produkt ‚Die Komposition mit Mandel- und Arganöl aus kontrolliert biologischem Anbau pflegt trockenes und sprödes Haar. Bio-Klettenwurzelextrakt und Bio-Walnussöl stärken das Haar, machen es geschmeidig und verleihen ihm seidigen Glanz.‘
Dieses Öl hat auch einen sehr angenehmen Geruch, riecht aber etwas frischer als das Moroccanoil. Die Anwendung des Öls hat mir bei den ersten paar Versuchen wirklich Probleme bereitet. Ich war noch die Mengen des Moroccanoils gewöhnt und habe deshalb kräftig zugelangt, weshalb meine Haare sehr fettig aussahen. Nach ein paar Haarwäschen hat man den Dreh aber heraus und wird auch mit strahlendem Glanz und Geschmeidigkeit belohnt außerdem verbessert sich die Haarqualität wirklich, sodass viel weniger Spliss und Haarbruch entsteht. Übrigens reicht ein Pumpstoß auch für lange Haare locker aus! Die Angaben des Herstellers werden zu 100% erfüllt und ich bin wirklich sehr mit dem Ergebnis zufrieden.

FAZIT:
* Preislich liegt das alverde Öl klar vorn, also 1:0
* Der Geruch ist bei beiden Produkten sehr angenehm -> 2:1
* Die Dosierung ist anfangs beim alverde Produkt etwas schwerer, die Pumpe bringt aber trotzdem den entscheidenden Punkt mit sich 3:1
* Das Ergebnis ist auch bei beiden Ölen wirklich zufriedenstellend, allerdings trickst das Moroccanoil hier gewaltig und sorgt später evtl. für Schäden, deshalb gewinnt alverde auch hier
Das Endergebnis ist also 4:1 für das alverde Haaröl Mandel Argan, teuer lohnt sich also nicht immer!
Genießt euer Wochenende,
_Marie_
Ganz aktuelle News gibt’s auf Facebook:



Mittwoch, 24. Juli 2013

Holi für Anfänger

Hallo meine Lieben ,
was für ein aufregendes Wochenende! Am Sonntag ging es nämlich noch los zum Holi in Bayreuth. Als buntes Bonbon hat es mich natürlich hauptsächlich wegen dieser tollen Farben dorthin verschlagen, die Neugierde war aber auch ziemlich groß.
Da Holis in Deutschland ja groß im Kommen sind, es aber kaum sinnvolle Tipps für ein gutes Gelingen gibt, werde ich einfach meinen Senf dazu geben.
   1.   Nehmt keine Kamera mit! Die stört nämlich nur beim Tanzen und es sind mit Sicherheit genug Profifotografen vor Ort, die die schönsten Momente festhalten. Außerdem tut’s die Handykamera an diesem Tag auch.
   2.   Wenn ihr trotzdem eine Kamera mitnehmen wollt, erkundigt euch vorher (!), ob diese überhaupt erlaubt ist. Macht notfalls einen Screenshot von der Erlaubnis und nehmt diesen mit. Und packt die Kamera bitte gut ein. Über der Linse eine Schicht Frischhaltefolie glatt ziehen und mit einem Gummi befestigen, danach die ganze Kamera mit zwei bis drei Lagen Frischhaltefolie einkleiden und alles gut festkleben. Zum Schluss alles noch in eine Plastiktüte geben, die ein Loch für die Linse hat. Auf jeden Fall pulversicher, wasserdicht leider nicht ganz..
Oder: kauft euch eine Wegwerfkamera für 2 oder 3€, da kann nicht viel kaputt gehen ;)
  3. Kümmert euch (falls ihr unter 18 seid) um eine Begleitperson oder eine Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.
   4. Packt ein kleines Täschchen für das Holi am besten schon einen Tag vorher. Drin sollte sein:
- Eintrittskarte
- Erlaubnis der Eltern
- Ausweis
- Geld
- min. zwei Päckchen Taschentücher
- Sonnenbrille
- Sonnencreme

-    - Handy
-    - Plastiktüten (z.B. für's Handy)
   5. Atmet das Pulver nicht direkt ein und schließt beim Farbwurf am besten die Augen. Noch besser: Haltet euch ein Taschentuch vor Mund, Nase und Augen, damit keine Reizungen auftreten.
   6. Nehmt genug Geld mit, damit ihr euch etwas zu trinken kaufen könnt. Niemand will bei diesen Temperaturen umkippen. Falls doch etwas passieren sollte ist es auch hilfreich vorher zu schauen, wo der Sanitäterstand ist!
   7. Denkt nicht darüber nach wie ihr ausseht, sondern habt einfach Spaß!
   8. Für die Mädels: Haare bitte gut zusammenmachen. Nach dreimal Waschen sind
meine immer noch pink..
  9. Zieht euch wirklich alte Klamotten an, und nicht das neue Sommerkleidchen, die Farbe geht wirklich schlecht raus (vor allem aus der Wäsche).
Ich hoffe, das hörte sich jetzt nicht abschreckend an. Das sind nur Tipps, die euch vor Ort alles ganz entspannt genießen lassen.
Ich bin mir sicher, wenn ihr einmal auf einem Holi ward, wollt ihr immer wieder hin. Es hat in Bayreuth so viel Spaß gemacht und war die perfekte Mischung aus Sommfeeling, Musik und Verrücktheit!
Viel Spaß, vielleicht sieht man sich ja beim nächsten Holi :)
PS.: Noch ein Geheimtipp für die Mädels: Die hübschesten Typen waren -zumindest in Bayreuth- ganz am Anfang da, also kommt nicht erst kurz vor Schluss. Und haltet unbedingt Ausschau nach den ‚Free hugs Typen‘, die waren vielleicht lecker :D
_Marie_
Ganz aktuelle News gibt’s auf Facebook:





Dienstag, 23. Juli 2013

Was lange währt (Teil 2)

Gestern durftet ihr ja schon den ersten Teil des Interviews mit Vito Lavita lesen, der sich hauptsächlich um Danzare gedreht hat. Jetzt dürft ihr euch noch auf ein paar andere Fragen freuen ;)


PS.: Teil eins des Interviews findet ihr hier: http://buntes-bonbon.blogspot.de/2013/07/was-lange-wahrt.html
PPS.: Momentan könnt ihr auf Bravo.de für Danzare als Sommerhit des Jahres abstimmen!

http://www.bravo.de/stars/musik-charts/sommerhits-2013
_Marie_
Ganz aktuelle News gibt’s auf Facebook:
https://www.facebook.com/Blog.BuntesBonbon



Montag, 22. Juli 2013

Was lange währt…

… wird noch viel besser als gut! Manchmal wartet man vielleicht vergebens, aber wenn der kurze Moment kommt, in dem man mehr Glück wie Verstand hat, hat sich das Warten gelohnt und man ist am Telefon live dabei, wie Deutschlands Newcomer am Nürnberger Stadtstrand ein Bierchen zwitschert.

Eines der aufregendsten Telefonate, das ich je hatte. Schweißperlen auf der Stirn und Herzklopfen inklusive!
Dass das Interview mit Vito Lavita noch zu Stande kommt, habe ich nicht gedacht, umso mehr habe ich mich dann natürlich über die endgültige Zusage gefreut! Falls ihr noch nichts von Vito gehört habt, schaut doch zuerst mal hier vorbei: http://buntes-bonbon.blogspot.de/2013/05/little-italy.html
ansonsten, viel Spaß beim Lesen!



Dieses war der erste Streich doch der Zweite folgt sogleich ;)
Das Abtippen des Interviews dauert sooo lange, deswegen gibt es vorerst nur den ersten Teil, der Zweite folgt morgen. Habt noch einen schönen Abend.
PS.: Teil zwei des Interviews findet ihr hier:
http://buntes-bonbon.blogspot.de/2013/07/was-lange-wahrt-teil-2.html
_Marie_
Ganz aktuelle News gibt’s auf Facebook:
https://www.facebook.com/Blog.BuntesBonbon